Infiniti Werkstatt Berlin

Infiniti Fahrzeuge freie Werkstatt Berlin

Infiniti ist in Deutschland nur wenigen Autofahrern wirklich bekannt. Manche tippen dabei auf eine neue chinesische Marke, was unterm Strich aber gänzlich daneben ist. Zwar ist der Sitz der Unternehmenszentrale Hong Kong, doch ist es eine Tochtermarke vom japanischen Automobilkonzern Nissan. Unter der Bezeichnung Infiniti bietet der japanische Hersteller ähnlich wie Toyota mit seiner Luxusmarke Lexus Nissan-Automobiltechnologie für das Premiumsegment. Allerdings ist es aufgrund der bislang eher unbedeutenden Verkaufszahlen in Europa noch sehr schwer, einen guten Service für sein Infiniti Modell zu bekommen. In Berlin sind wir mit unserer zertifizierten und freien Meisterwerkstatt auch auf die Modelle von Infiniti spezialisiert.

Von Billigwagen hin zu Premium-Automobilen

Nissan ist ein traditionsreicher Automobilhersteller, der auf eine Gründung bereits im Jahr 1911 zurückblicken kann. In Deutschland und auch dem restlichen Europa wurden Nissan sowie auch andere japanische Automarken erst in den 1970ern richtig bekannt, als sie mit zahllosen Billigmodellen auf den Markt drängten. Neben einem möglichst preiswerten Grundpreis stand dabei auch immer eine möglichst üppige Grundausstattung im Fokus der Verkaufsstrategie.

Sämtliche japanische Hersteller konnten sich so enorme Marktanteile insbesondere in den unteren Klassen wie Kleinst-, Klein-, Kompakt- und untere Mittelklasse sichern. Da dieses Konzept außerordentlich erfolgreich war, kam es ab 1986 zur Gründung diverser Tochterunternehmen, unter deren Namen japanische Autobauer nun eine ähnliche Strategie wie bei den unteren Modellklassen fahren sollten.

Die Geburtsstunde von Infiniti, Lexus, Acura und Xedos

Im Premiumsegment sollten etablierte Marken wie Mercedes-Benz, BMW oder Jaguar direkt angegriffen werden. Luxuriöse Ausstattungen, hohe PS-Leistungen, aber dafür Verkaufspreise deutlich unter denen der etablierten Premiumhersteller sollten auch diesen Markt mit beherrschen. Den Anfang machte Honda 1986 mit Acura, bot die Modelle in Europa aber trotzdem als Honda an. So führte Toyota seine Edelmarke Lexus im Herbst 89 ein, Nissan folgte mit Infiniti nur Monate später. 1992 folgte dann noch Mazda mit der Tochter Xedos, die aber bereits 1999, mit dem Ende der ersten Modellgeneration, wieder aufgegeben wurde.

Große Erfolge der neuen Luxuswagen in den USA

In den USA konnte insbesondere Lexus aus dem Stand heraus große Erfolge für sich verbuchen. Aber auch Infiniti legte einen guten Start hin. Modelle wie der Q45 erhielten viel Lob von der Fachpresse. Allerdings ging man bei Nissan zu leichtfertig mit der Modellentwicklung um. So gerieten Modelle der Nachfolgergenerationen der so erfolgreichen ersten Modelle schnell in den Ruf, ein billiger Abklatsch bestehender Modelle zu sein, die für wenig Geld erhältlich waren. Prestige ging in jener Zeit deutlich intensiver verloren, als es zuvor gewonnen werden konnte.

Nissan wagt mit Infiniti einen Neuanfang

Dann holte Infiniti den begnadeten Stardesigner Shiro Nakamura 2003 in das untergehen zu drohende Premiumboot zu holen. Seine FX-Modelle waren es dann sogar, welche die Geburtsstunde von Crossover-Modellen markierten. Auch die G- und M-Modelle wurden in den Staaten ein großer Erfolg. 2008 entschied sich Infiniti dann endlich, auch nach Europa zu gehen. Im schweizerischen Rolle befindet sich seither der Hauptsitz von Infiniti Europa. Allerdings stockte der Ausbau des Händlernetzes und ist selbst heute nicht ausreichend. Den Weg nach Deutschland fanden Infiniti-Modelle gar erst 2009, bis 2010 gab es dann gerade einmal glücklose vier Niederlassungen, die noch dazu geographisch ungünstig über Deutschland verteilt sind.

Die Vor- und Nachteile, einen Infiniti zu fahren

Bei einer gesamten Stückzahl von rund 2.500 verkauften Infiniti-Modellen 2013 mag das logisch und nachvollziehbar klingen. Doch als einer dieser wenigen Besitzer eines luxuriösen Infiniti-Modells mögen Sie zwar Gefallen an der enormen Individualität finden, von denen Ihre Fahrzeugwahl geprägt ist, doch wenn es um das Finden einer geeigneten Werkstatt geht, ist diese Individualität längst nicht mehr nur ein Segen. Dazu kommt, dass nicht alle Infiniti-Modelle in Europa angeboten werden. Zur Angebotspalette gehören Infiniti G (Coupé), Infiniti M (Limousine), Infiniti EX (SUV) und Infiniti FX (SUV).

Premium-Marke ohne Premium-Netz – wir bieten Ihnen Abhilfe auf hohem Niveau

Besitzen Sie nun eines dieser Modelle, kennen Sie sicherlich die Schwierigkeiten, eine Werkstatt zu finden, die Ihren Ansprüchen als Besitzer eines Premium-Automobils gerecht werden. So haben wir uns entschlossen, auch die Modelle von Infiniti als freie Infiniti-Meisterwerkstatt im Herzen von Berlin zu betreuen und Ihnen denselben umfassenden, zuverlässigen und hochwertigen Service zuteilwerden zu lassen, wie es Besitzer eines Mercedes, Porsche oder BMW seit vielen Jahrzehnten von uns gewohnt sind. Gerne können Sie uns in unseren Betriebsräumen in Berlin aufsuchen.

Profitieren Sie von denselben Vorzügen unserer stetig wachsenden Stammkunden

Neben einem absolut zuverlässigen Zeitmanagement können Sie sich auch auf alle anderen gemachten Aussagen durch unser engagiertes Werkstatt-Team verlassen. „In-Time“-Reparaturen und Wartungen gehören dazu ebenso wie ein kundenorientiertes Preis-Leistungs-Verhältnis. Gerne holen wir Ihren Infiniti auch bei Ihnen zu Hause oder jeder anderen Adresse in und um Berlin ab, um die von Ihnen gewünschten Arbeiten zu Ihrer vollen Zufriedenheit durchzuführen. Im Anschluss liefern wir das Fahrzeug selbstverständlich wieder an die von Ihnen genannte Adresse aus.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>