Teillackierung Berlin

Teillackierung Berlin

KFZ Teillackierung in Berlin

Kleider machen Leute. Dieser Satz gilt erweitert nicht nur für Menschen, sondern lässt sich mühelos auf Autos übertragen. Allerdings reden wir dann vom lackierten Blechkleid des Fahrzeugs. Doch es stimmt. Ein matter, stumpfer oder ungepflegter Lack drückt nicht nur den Verkaufspreis eines Autos. Auch auf den Besitzer schließen viele unweigerlich. Daher ist es das verständliche Anliegen vieler Autobesitzer, Karosserie und Lack ihres Wagens in Schuss zu halten und zu pflegen.Jedoch nicht immer reicht es, den Autolack entsprechend zu pflegen – sei es aufgrund eines Unfallschadens, von Korossion oder weil der Zahn der Zeit am Glanz genagt hat. Allerdings nicht immer muss dabei eine Volllackierung vorgenommen werden. Dank modernster Mischtechnik und Farbbestimmung können Bei- und Teillackierungen bis in die kleinste Nuance an den restlichen Fahrzeuglack angepasst werden – unabhängig, ob Serienwerkslackierung oder Sonderlackierung.

Moderne Technik, Erfahrungen und Kompetenz in der Autolackiererei

Noch bis vor wenigen Jahren war es wesentlich schwieriger, Farbtöne perfekt an den bestehenden Autolack anzupassen. Ein dann auftretender Effekt nennt sich Metamerie oder eben Farbtonabweichung. Zustande kommt das durch eine unterschiedliche Farbpigmentierung. Diese Problematik ist heute jedoch weitgehend behoben. Mithilfe entsprechender digitaler Hilfsmittel und unter Einbezug von umfangreichem Fachwissen und langjährigen Erfahrungswerten von qualifizierten Lackierern lassen sich solche Probleme von Anfang an vermeiden.

Der Farbton entspricht bei der fertigen Lackierung absolut dem der originalen Lackierung. Auch in Bezug auf die Strukturierung des Lacks ist eine entsprechende Anpassung möglich, indem der alte Lack analysiert oder auf entsprechende Lackmuster zurückgegriffen wird. Das kommt insbesondere bei der Restaurierung von Oldtimern und Youngtimern zum Tragen.

Unterschiede zwischen Bei- und Teillackierung

Im Prinzip ist die Teillackierung das Bindeglied zwischen kompletter und Beilackierung. Bei der Beilackierung wird ein Teilbereich eines Bauteils lackiert. Je nach Größe der Lackierung kann es sich um eine frei auf der Fläche befindliche Stelle oder eine durch beispielsweise Sicken oder Chromleisten begrenzte Teilfläche eines Elements handeln. Die Teillackierung hingegen meint das Lackieren eines kompletten Bauteils, also beispielsweise eines kompletten Kotflügels oder einer Türhaut.

Allerdings sind die Grenzen zur Beilackierung schwimmend und oft wird auch das durch besondere Gegebenheiten eingegrenzte Lackieren (die zuvor genannten Sicken oder Chromleisten) damit bezeichnet. Das Teillackieren erfordert hohe Anforderungen an die Lackmischung, also den Farbton bis in die Nuance hinein zu erkennen, und auch die Pigmentierung des restlichen Lacks ist zu berücksichtigen. Bei der Beilackierung kommt noch ein besonderes Geschick bei den Lackiertechniken hinzu, da die Übergänge zum bestehenden Autolack fließend sind und nicht mehr zu erkennen sein sollen.

Die Arbeitsschritte bei der Teillackierung

Wie auch bei der Volllackierung ergeben sich bei der Teillackierung dieselben Arbeitsschritte. Je nach Umfang und Voraussetzungen an den zu lackierenden Teilen (beispielsweise Neulackierung eines Kotflügels oder erstmaliges Lackieren eines neuen Kotflügels) können die Arbeitsschritte leicht voneinander abweichen:

– Reinigen und Entfetten
– (Schleifen)
– Füllern und Grundieren
– (Schleifen)
– (Spachteln)
– (Schleifen)
– Lackieren

Das Lackieren ist immer auch eine Vertrauenssache

Je nachdem, ob nun Neu- oder Gebrauchteil, oder ob eine alte Lackierung komplett zu entfernen ist oder das Anschleifen genügt, kommt es zu den unterschiedlichen zusätzlichen Arbeiten wie Füllern oder Spachteln. Wie auch bei der Volllackierung gilt bei der Einzelteillackierung, dass die Qualität des Schleifens erheblichen Einfluss auf die Qualität des späteren Lackerscheinungsbildes hat, also ob der Lack über hervorragenden Tiefenglanz verfügt und eine homogene, glatte Oberfläche bildet.

Weitere Einschränkungen der Qualitätsmarkmale zeigen sich teilweise erst nach vielen Jahren, so beispielsweise das Ausbleichen des Lacks. Das muss nicht zwangsläufig mit der UV-Strahlung der Sonne oder anderen Umwelteinflüssen zu tun haben. Vielmehr kann ein falsches Abmischen, die Verwendung nicht kombinierbarer Lacke, Härter, Spachtel- und Grundiermassen ebenso den Auslöser für eine Ermattung darstellen.

Professionelles, hervorragendes Lackieren ist mehr als Technik

Gerade bei der Lackierung gilt es also, stets auf einen erfahrenen Lackierer, der sein Handwerk umfassend erlernt hat, zurückzukommen – bei der Kunstharzlackierung ebenso wie bei auf Wasser basierenden Autolacken. Doch daneben spielen hier noch weitere Faktoren in die tatsächliche Qualität der Autolackierung hinein. Es muss ein Lackierer sein, der wirklich mit Leidenschaft und Herzblut bei der Arbeit ist, außerdem sind auch Erfahrungswerte ausgesprochen hilfreich. Denn wie viele andere Handwerksberufe, lebt auch das Lackierhandwerk vom Engagement des Lackierers. Daher empfehlen wir Ihnen, für anstehende Lackierarbeiten – ob nun Beilackierung oder auch komplette oder Teillackierung – in unserem zertifizierten Lackierbetrieb vorbeizuschauen.

Unser Lackierbetrieb in Berlin Spandau

Wir haben unsere Meisterwerkstatt ursprünglich gegründet, weil wir selbst nicht zufrieden waren. Daher ist für uns eine erstklassige, sich von der breiten Masse abhebende Arbeitsqualität noch heute eines der wichtigsten Merkmale, die unsere Arbeit ausmachen. Ob Sie uns mit einem kleinen betagten Fiat oder einem schnellen, neuen Ferrari, einem Golf 1 oder einer neuen Mercedes S-Klasse besuchen, spielt keine Rolle. Jedes Fahrzeug wird so instand gesetzt und lackiert, wie man es sich bei dem eigenen Auto vorstellt. Unser Werkstattteam ist aufeinander eingespielt, erfahren und stets mit Herzblut bei der Sache. Besuchen Sie uns in unseren Betriebsräumen in Berlin Spandau und gerne beraten wir Sie zu den für Sie offenstehenden Optionen zu den an Ihrem Auto anstehenden Lackierarbeiten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>